Logbuch meiner Radltour von Danzig nach St. Petersburg im Mai 2011

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback
   10.03.13 05:09
    Beats by dre beats by dr
   10.03.13 05:09
    At the fag finish with t
   10.03.13 05:11
    At the fag finish with t
   10.03.13 05:11
    Beats by dre beats by dr
   10.03.13 05:12
    Beats by dre beats by dr
   4.02.17 05:20
    RevoMuscle ist es das ne






31. Mai St. Petersburg vom Hotel zur Eremitage und retour, 34 km, total 1311 km

31.Mai St. Petersburg Park Inn Hotel zur Michailowsky Kathedrale, 34 km, Total 1311 km

07.00 Frühstück mit anschließender Verabschiedung von Leo. Um 07.45 entschwindet er schwerbepackt in Richtung Lagodasee. Über seinen Reisefortschritt berichtet er unter

http://elpi68.myblog.de

Er will in 17 Tagen über Murmansk bis zum Nordkap radeln, mit für mich unfassbaren langen  Tagesetappen, alle über 100 km, einmal sogar bis 180 km!

Nach diesen gewaltigen Distanzen wird er in seinem Blog wohl auch nur das allernötigste festhalten.

Ich fahre – heute ohne Gepäck – leichtbeschwingt den Moskovski Prospekt entlang in Richtung Eremitage. Es stellt sich heraus, dass besagter Moskovski Prospekt 10 km lang ist! Es ist eine der Prachtstraßen, die unter dem kommunistischen Regime angelegt wurden, alles sollte gigantisch wirken. Dabei sind die riesigen Gebäude interessant strukturiert, auch gut meist sehr gut dekoriert und ziemlich gut in Schuss. Da heute auch strahlender Sonnenschein herrscht, genieße ich diese Zeitreise in die 40-er, 50-er und 60-er Jahre sehr. Noch dazu teile ich mir die überbreiten Gehwege mit vielen langhaxerten St. Petersburgerinnen, natürlich alle mit High Heels bewaffnet. Die maskulinen Gegenstücke fallen mangels jedweder Dekoration praktisch nicht auf.

Endlich im Zentrum , dem Newski Prospekt angekommen, steuere ich direkt die Michaelowski Kathedrale an und lasse mir von einer rothaaarigen Schönen meine Radltour-Gipfelfotos machen. Zur Vorsicht widerhole ich die Fotoprozedur nochmals vor der Eremitage, aus Gründen der political correctness heuere ich diesmal einen blonden Milizionär als Fotografen an.

Dann kehre ich in mein St. Petersburger Lieblingslokal ein, das Cafe Romanoff und bekomme als Vorspeise Julienne, gefolgt von einem zart mit Rosmarin gedünsteten rechten Kaninchenbeinchen, begleitet von zwei frisch gezapften Baltica Bieren und das Ganze abgerundet mit einem Cappucino.

Übrigens ist in St. Petersburg gerade die Sushi Welle ausgebrochen. Das hat den Vorteil, dass die Restaurants jetzt nicht mehr in Kyrillisch beschriftet sind, sondern in Japanisch. Das können dann wenigstens die paar japanischen Touristen lesen.

Ja, mit Hin und Rückweg sind somit heute auch noch einmal 34 km zusammengekommen.

Jetzt ist meine Tour beendet, es ist alles glatt gegangen. Zuhause werde ich nochmal nachdenken und an den blog ein kleines Resumee meiner Radltour anhängen, schaut bitte nochmal am 4. Juli in meinem blog vorbei.

Liebe blog-Freunde, jetzt bedanke ich mich bei  Euch für Euer Interesse an meinen Abenteuern und für Eure Reisebegleitung, hoffentlich habt ihr Euch auch ein wenig dabei unterhalten.

Ich kann abschließend nur sagen: es war sehr schön und hat mich sehr gefreut!

post scriptum:

Gerade haben sie  über Bayern 3 Internetradio durchgegeben, dass die kleine Schildkröte,die unermüdliche Tranquilla Trampeltreu, auf ihrer Wanderung von München zum Chiemsee heute vormittag in Prien am Chiemsee eingetroffen ist. Der Bürgermeister hat es sich nicht nehmen lassen sie am Ortsanfang feierlich zu empfangen!

Die Blaskapelle war auch angetreten und hat sie mit lustigem Spiel bis zum Gasthof zur alten Post geleitet, wo ihr der Wirt einen ganz frischen Eisbergsalat kredenzt hat.

Inzwischen liegt sie in einem weichen Federbettchen in der Honeymoon Suite der Alten Post und erholt sich tief eingeschlafen von den Strapazen ihrer Reise.

Respekt liebe Tranquilla Trampeltreu!

Hat mich sehr gefreut von Dir zu hören und vielleicht geht wieder mal was gemeinsam zusammen.

Du von hier nach dort und ich von da nach …?

31.5.11 17:00
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung